Kontakt@tischtennis-lambrecht.de

Unerwarteter Erfolg gegen Rivalen aus Kirrweiler

Unerwarteter Erfolg gegen Rivalen aus Kirrweiler

2. Spieltag Kreisklasse A Nordwest //

TV Kirrweiler – TSV Lambrecht // 7:7 //

(kw) Gegen den eigentlich deutlich stärker einzuschätzenden Gegner aus Kirrweiler konnte die 2.Herrenmannscht des TSV Lambrecht am vergangenen Wochenende ein unerwartetes Unentschieden und somit ihren ersten Punkt erkämpfen.

Einen denkbar ungünstigen Start erwischte man beim Auswärtsspiel in Kirrweiler. Sowohl das Doppel Karlheinz Schöneberger/Andreas Pavlitzek als auch das Doppel Stefan Wiegand/Erik Schmidt mussten sich mehr oder weniger deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

Von diesem Rückschlag lies man sich jedoch nicht beirren und erkämpfte sich bereits in den ersten beiden Einzelbegegnungen den Ausgleich. Sowohl Erik Schmidt als auch Karlheinz Schöneberger bezwangen ihre Gegner wobei beide auch in kniffligen Situationen und diversen Verlängerungen die Nerven behielten und souverän aufspielten. Das hintere Paarkreuz bestehend aus Stefan Wiegand und Andreas Pavlitzek konnten diese Serie nur bedingt weiterführen. Während Andreas Pavlitzek im dritten Satz mit 12:10 den nächsten Punkt für den TSV sichern konnte, gelang dem Gegner durch die Niederlage von Stefan Wiegand erneut der Ausgleich.

In die zweite Einzelrunde erwischte man jedoch den besseren Start und baute die Führung zunächst deutlich aus. Sowohl Karlheinz Schöneberger, Erik Schmidt und Andreas Pavlitzek überzeugten in ihrer zweiten Begegnung und bezwangen ihre Gegner ohne größere Schwierigkeiten und erhöhten auf 3:6.

Aber so einfach wollte sich der TV Kirrweiler nicht geschlagen geben. So zeigte er seine überlegene Spielstärke in den nächsten vier Einzelbegegnungen und glich nicht nur zum Zwischenstand von 6:6 aus, sondern erhöhte im gleichen Atemzug auf eine 6:7 Führung.

Im alles entscheidenden Finalspiel behielt der Lambrechter Nachwuchsspieler Erik Schmidt auch nach einem 0:2 Rückstand die Nerven und bewältigte seinen Gegner letztendlich im 5. Satz der Begegnung. Somit verbuchte Erik Schmidt nicht nur seinen 3. Einzelsieg für sich an diesem Abend, sondern wehrte die drohende Niederlage ab und erkämpfte für seine Mannschaft den heiß ersehnten 7.Punkt zum 7:7 Unentschieden. Wieder einmal bewies er sich somit als wichtige Bank im vorderen Paarkreuz und unverzichtbarer Punktelieferant für die 2.Mannschaft.

Mit einem in dieser Form nicht erwarteten Punkt im Gepäck machte sich die 2.Herrenmannschaft zufrieden auf die Heimreise. Im Anschluss an die spielfreie nächste Woche ist die Mannschaft am 14.09.2019 zu Gast beim TV Hambach.


Like & Share

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen

Facebook
Facebook