Kontakt@tischtennis-lambrecht.de

Unentschieden dank ausgeglichener Mannschaftsleistung

Unentschieden dank ausgeglichener Mannschaftsleistung

6. Spieltag Kreisklasse A Nordwest //

TuS Lachen-Speyerdorf II – TSV Lambrecht // 7 : 7 //

(kw) Nachdem man bereits letzte Woche einen wichtigen Punkt gegen den TTV Neustadt einfahren konnte, galt es diese Woche den positiven Trend beizubehalten und auch beim Gastgeber, dem TuS Lachen-Speyerdorf II, um jeden Punkt zu kämpfen.

Einen etwas ungünstigen Start erwischte man aber leider bereits in den Doppeln. Sowohl das Doppel Karl-Heinz Schöneberger und Andreas Pavlitzek als auch die Paarung Erik Schmidt und Stefan Wiegand mussten ihre Begegnungen unglücklich abtreten. Besonders ärgerlich hierbei die Partie von Karl-Heinz Schöneberger und Andreas Pavlitzek welche erst im 5.Satz beim Stand von 9:11 für den Gegner entschieden wurde.

Auch in den ersten Einzeln schaffte man es zunächst nicht den Anschluss zu finden. Sowohl Erik Schmidt als auch Karl-Heinz Schöneberger mussten sich ihren, in diesem Falle, doch überlegenen Gegnern, recht deutlich geschlagen geben. Abschreiben wollte man sich trotz des unglücklichen Starts und der doch relativ hohen 4:0 Rücklage noch lange nicht.

Im hinteren Paarkreuz startete man anschließend die Aufholjagd. Zunächst konnte Andreas Pavlitzek für seine Mannschaft punkten bevor Stefan Wiegand mit einem 1:3 seinen ersten Sieg in der laufenden Spielzeit feiern konnte.

Einen kurzen Rückschlag musste man hinnehmen als Karl-Heinz Schöneberger, der eigentlich immer für einen Punkt in der Not zu haben ist, auch in seiner zweiten Partie keinen Sieg gegen seinen Gegner erkämpfen konnte. Nichtsdestotrotz ließ die Mannschaft nicht locker was sich in den nächsten Paarungen auszahlen sollte. So konnte man die nächsten 4 Begegnungen, teilweise zwar hart umkämpft, aber letztendlich trotzdem für das eigene Punktekonto verbuchen. Siegreich waren hierbei sowohl Erik Schmidt, Andreas Pavlitzek, Karl-Heinz Schöneberger und Stefan Wiegand welche somit den 5:2 Rückstand in eine 5:6 Führung umwandeln konnten.

Geschlagen geben wollte sich der Gegner aus Lachen-Speyerdorf aber noch lange nicht. Unbeeindruckt von den vorherigen Niederlagen spielte die TuS noch einmal stark auf und erhöhte im Gegenzug auf 7:6 durch die zwei Niederlagen von Andreas Pavlitzek und Stefan Wiegand.

Den finalen Schlusspunkt zum 7:7 Endstand setzte der Lambrechter Jugendspieler Erik Schmidt, indem er seinen Gegner in der letzten Begegnung des Abends klar dominierte und somit letztendlich auch mit 0:3 bezwingen konnte.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt welcher dafür sorgt, dass der TSV zunächst seinen 7. Tabellenplatz vor dem TV Kirrweiler verteidigen kann.


Like & Share

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen

Facebook
Facebook