Kontakt@tischtennis-lambrecht.de

Trotz starker Leistung Niederlage gegen den Tabellenführer

Trotz starker Leistung Niederlage gegen den Tabellenführer

7. Spieltag Kreisklasse A Nord-West //

TTV Neustadt VI – TSV Lambrecht II // 8:4 //

(kw) Nach dem spielfreien Wochenende war die 2. Herrenmannschaft des TSV, am vergangenen Samstag zu Gast beim TTV Neustadt VI. Im Spiel gegen den Tabellenersten der Kreisklasse A Nord-West erhoffte man sich bereits im Vorhinein keine große Chancen, ging jedoch mit dem festen Vorsatz, sich bestmöglich zu verkaufen in die Begegnung.

In den Eingangsdoppeln konnte der TSV noch eine gute Leistung zeigen und seinem Gegner die Stirn bieten. Während sich Karl-Heinz Schöneberger und Andreas Pavlitzek leider klar mit 3:0 geschlagen geben mussten, zeigte das Doppel bestehend aus Erik Schmidt und Stefan Wiegand eine starke kämpferische Leistung und erarbeitete sich über fünf Sätze einen verdienten 2:3 Erfolg.

Auch in die Einzelbegegnungen erwischte man zunächst einen guten Start. Der Lambrechter Nachwuchsspieler Erik Schmidt, welcher am Vorabend noch für die erste Mannschaft in der Bezirksklasse an den Start gehen durfte, zeigte auch an diesem Tag eine starke Leistung und bezwang seinen deutlich stärker einzuschätzenden Gegner im 5.Satz der Partie. Karl-Heinz Schöneberger und Stefan Wiegand mussten sich in den anschließenden Einzeln leider beide mit 3:0 geschlagen geben. Während Stefan Wiegand sich zurecht geschlagen geben musste hätte Karl-Heinz Schöneberger durchaus seine Begegnung auch für sich entscheiden können, wie die mehr als engen Ergebnisse der einzelnen Sätze zeigen (11:6,13:11,17:15).

Für den 3:3 Ausgleich sorgte im Anschluss Andreas Pavlitzek der seinen Gegner mit 1:3 in einem spannenden Match schlagen konnte.  Auch die nächsten beiden Partien hätten mit etwas mehr Glück zu Gunsten des TSV enden können. Sowohl Erik Schmidt als auch Karl-Heinz Schöneberger kämpften über 5.Sätze, mehrfach bis weit in die Verlängerung gegen ihre Gegner, mussten sich aber letztendlich doch beide geschlagen geben.

Im hinteren Paarkreuz sorgte Stefan Wiegand im Anschluss für den 4. Punkt auf dem Konto des TSV, wobei auch diese Partie erst im 5. Satz entschieden wurde. Andreas Pavlitzek musste sich parallel hierzu, im Gegensatz zu seiner ersten Begegnung leider mit 3:0 geschlagen geben.

Auch in seiner dritten Begegnung des Abends sollte Karl-Heinz Schöneberger für seine Ausdauer nicht belohnt werden. Erneut kämpfte er über 5. Sätze, verlor aber jedoch im 5.Satz den Anschluss und musste sich geschlagen geben bevor Andreas Pavlitzek mit der zweiten Niederlage in seinem dritten Spiel den Schlusspunkt für den TTV abgab.

Auch wenn man keinen Punkt gegen den Tabellenführer erkämpfen konnte, kann die Mannschaft mit einem positiven Gefühl auf die Begegnung zurückblicken. 6 von 12 Begegnungen wurden erst im 5. Satz entschieden und hiervon sogar 3 für den TSV. Man hat sich gegen den klar besseren Gegner aus Neustadt gut verkauft und gezeigt, dass man es auch als potentieller Absteiger mit der Tabellenspitze aufnehmen kann.  


Like & Share

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen

Facebook
Facebook